Filter

Änderungen der Formulareingaben wird die Liste der Veranstaltungen mit den gefilterten Ergebnissen aktualisieren

PHILOSOPHISCHE-REIHE: DIE ENTDECKUNG DER FREIHEIT DURCH JEAN-PAUL SARTRE

Trinkkuranlage

Über das Thema der Freiheit ist in der zweieinhalbtausendjährigen Geschichte der europäischen Philosophie schon viel nachgedacht worden. Und doch gelingt es Sartre in seinem Hauptwerk „Das Sein und das Nichts“ (1943) das Thema in ein neues Licht zu rücken. „Wir sind verurteilt zur Freiheit“ - unter dieser Devise entwickelt Sartre aus einer Theorie über Freiheit […]

PHILOSOPHISCHE-REIHE: MICHEL FOUCAULT Michel Foucault und die Macht der Diskurse

Michel Foucault ist einer der einflussreichsten Philosophen des 20. Jahrhunderts. In seinen wichtigsten Arbeiten zur Diskursanalyse untersucht er, wie Wissen entsteht und wie dieses Wissen machtvolle Geltung erlangt. In diesem Prozess ist das Subjekt als Autor den Mechanismen der Diskurse untergeordnet. Foucaults Beschreibung der Macht der Diskurse untersucht Phänomene wie Wahnsinn oder Sexualität. Seine Fragestellungen […]

PHILOSOPHISCHE-REIHE: DIALEKTIK DER NATURVERHÄLTNISSE Zu Max Horkheimer und Theodor W. Adorno

Trinkkuranlage

In ihrer „Dialektik der Aufklärung“ beschreiben Max Horkheimer und Theodor W. Adorno ein zweischneidiges Naturverhältnis, das auch für unsere Gegenwart gilt. Einerseits verspricht die Aufklärung Freiheitszugewinne, indem sich der Mensch von der Natur durch Herrschaft über sie befreit. Andererseits verkehrt sich diese Freiheit im Zeitalter der Erderwärmung, Ressourcenerschöpfung, Globalvermüllung und des Artensterbens in ihr Gegenteil. […]

PHILOSOPHISCHE-REIHE: DIE SUSPENSION DES ICHS

Kleiner Saal in der Trinkkuranlage Ernst-Ludwig-Ring 1, Bad Nauheim

Kaum ein Werk des 20. Jahrhunderts hat einen derart nachhaltigen Einfluss auf die Entwicklung der Geisteswissenschaften genommen wie Gadamers „Wahrheit und Methode“, in dem er auseinanderlegte, was für ihn Hermeneutik, die Lehre vom Verstehen, ausmachte. Aus der Denktradition Hegels, Husserls und Heideggers kommend, verdeutlichte er, von welchen Voraussetzungen das Verstehen immer schon ausgeht und dass […]

PHILOSOPHISCHE-REIHE: WIE IST DER MENSCH MÖGLICH? Hans Blumenberg über die Frage der Anthropologie

Kleiner Saal in der Trinkkuranlage Ernst-Ludwig-Ring 1, Bad Nauheim

Der Mensch ist das Wesen, das aus sich selber etwas macht. Hans Blumenberg gibt diesem Gemeinplatz der philosophischen Anthropologie in seiner Beschreibung des Menschen (2006) eine bemerkenswerte Pointe: Der Mensch wäre nichts ohne die Herausforderung zur Selbstbehauptung. Von der Urszene der Menschwerdung bis zu den subtilsten Errungenschaften der Kultur verfolgt Blumenberg – in phänomenologischer Beschreibung […]

PHILOSOPHISCHE-REIHE: DISKURSIVE VERNUNFT Philosophie und Moderne bei Jürgen Habermas

Kleiner Saal in der Trinkkuranlage Ernst-Ludwig-Ring 1, Bad Nauheim

Der Philosoph und Soziologe Jürgen Habermas (geb. 1929) gehört bis in unsere Gegenwart hinein zu den einflussreichsten deutschen Intellektuellen nach dem Zweiten Weltkrieg. Seine im Ausgang von Kant, Marx und der Kritischen Theorie der Frankfurter Schule entwickelten Beiträge zur Theorie kommunikativer Vernunft, zu Öffentlichkeit und Demokratie, zu Moral Ethik und Recht können nicht ansatzweise in […]