Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortragsreihe Geschichte: China – Reich der Mitte

21.03. // 19:30 - 21:00

Referent: Herr Professor Dr. Cord Eberspächer

Wer das China von heute verstehen will, muss auf Chinas Geschichte zurückblicken. Das moderne China, das über viele schmerzhafte Umwälzungen zu dem Land – ob Republik oder Volksrepublik – geworden ist, mit dem wir es heute zu tun haben, ist aber nicht denkbar ohne das Kaiserreich, das in der Revolution 1911 sein Ende fand. Das China des 20. und 21. Jahrhunderts kann nicht verleugnen, dass es auf den Voraussetzungen geschaffen wurde, die in den Jahrhunderten zuvor entstanden sind. Die Ming standen für eine Renaissance des chinesischen Reichs und sorgten für Stabilität nach der Mongolenherrschaft. Sie schufen und reaktivierten die Institutionen, auf denen das Kaiserreich ruhte und blickten mit den Expeditionen unter Zheng He weit über den eigenen Tellerrand hinaus. Die Qing wiederum sind wohl eine der faszinierendsten Dynastien der chinesischen Geschichte. Sie brachten erst das China der Ming unter ihre Herrschaft, expandierten im 18. Jahrhundert nach Zentralasien und schufen damit das Imperium, das bis heute den Bezugsrahmen für das chinesische Staatsgebiet bildet. Dabei waren die Qing bemerkenswert flexibel, in Austausch und Konfrontation mit Europa suchte China nach der richtigen Balance zwischen Lernprozess und Abgrenzung. Vor den Katastrophen des 19. Jahrhunderts war China eine Weltmacht, die Europa gehörigen Respekt einflösste, so wusste schon der Zedler, das erste deutsche Universallexikon, dass man es im Osten mit einem Reich von einer „ganz entsetzlichen Größe“ zu tun hatte.

Das Porträt des Kangxi-Kaisers ist in den 1690er Jahren entstanden und zeigt den Herrscher als Gelehrten inmitten von Büchern. Kangxi regierte China über 60 Jahre, er etablierte die Herrschaft der Qing über ganz China und begann, über die Grenzen des Reiches der Ming hinaus zu expandieren. Er war aufgeschlossen für den Wissensaustausch mit Europa und ließ die erste Geographie Chinas nach den neuesten Methoden der Zeit erstellen. Als der Papst den Jesuiten am chinesischen Kaiserhof die Rücksicht auf chinesische Riten 1715 untersagte, verbot Kangxi sämtliche christlichen Missionen in seinem Reich.

Details

Datum:
21.03.
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Großer Saal in der Trinkkuranlage
Ernst-Ludwig-Ring 1
61231 Bad Nauheim
Hessen , Deutschland

Google Karte anzeigen
Telefon:
06032 343-237
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

Fachdienst Kultur und Sport
Telefon:
+49 6032 343-237
E-Mail:
kulturamt@bad-nauheim.de
Veranstalter-Website anzeigen